Rezension "Der Drachenjäger - Die erste Reise ins Wolkenmeer"





Titel: Der Drachenjäger – Die erste Reise ins Wolkenmeer
Autorin: Bernd Perplies
Reihe: Der Drachenjäger 1/?
Preis: 9,99 €
Format: Taschenbuch
Seitenanzahl: 496
ISBN: 978-3-596-29671-2
Meine Wertung: 5/5 Herzchen
Verlag: FISCHER Tor
Will ich kaufen!

Über die Autorin

Bernd Perplies (*1977) studierte Filmwissenschaft und Germanistik in Mainz. Heute lebt er als hauptberuflicher Autor und Übersetzer mit seiner Familie in der Nähe von Stuttgart. Zu seinen bekanntesten Werken zählen die ›Magierdämmerung‹-Trilogie und die ›Tarean‹-Saga. Für ›Imperium der Drachen: Das Blut des Schwarzen Löwen‹ wurde er 2015 mit dem Deutschen Phantastik Preis ausgezeichnet.

Klappentext

In der Stadt Skargakar, an den Gestaden des geheimnisvollen Wolkenmeeres, leben die Bewohner von der Jagd auf Drachen, die es in den dunstig weißen Weiten jenseits der großen Klippe in schier endloser Zahl gibt. Auch Lian trägt seinen Teil bei. Als Kristallschleifer verarbeitet er magische Kyrilliane, die die Flugschiffe der Jäger in die Lüfte heben.

Eines Tages jedoch macht sich Lian einen gefährlichen Mann zum Feind und ist gezwungen, aus Skargakar zu fliehen. In seiner Verzweiflung heuert er auf dem erstbesten Flugschiff an, dessen Kapitän ihn mitnimmt. Ein Fehler, wie sich bald herausstellt: Denn Adaron, der fanatische Kapitän der Carryola, jagt nicht irgendwelche Drachen. Sein Ziel ist der Urdrache Garganthuan selbst, ein Geschöpf der Legenden – und er ist bereit, für diese Jagd alles zu opfern. Ein großer, bildreicher Fantasy-Roman in der Tradition von Tad Williams und Naomi Novik.

Leseprobe

Zur Leseprobe geht es HIER,

Cover

Das Cover passt perfekt zum Buch und zum Titel. Man sieht eine Schiffsreling, davor einen bewaffneten Krieger und im Wolkenmeer ein Drache. Da weiß man gleich, dass hier eine große Portion Fantasy auf den Leser wartet und ich finde es sehr gelungen.

Über das Buch

Was soll ich sagen. Seit ich Bernd Perplies in einer Leserunde zum ersten Band von „Imperium der Drachen“ entdeckt habe, besiedeln seine Bücher in zunehmender Anzahl mein Regal. Denn mir war schnell klar, dass er ein toller und noch dazu deutscher Fantasy-Autor ist. Das noch dazu des Öfteren Drachen eine Rolle spielen, ist für mich als Drachenfan besonders toll. Und so bin ich natürlich auch an „Der Drachenjäger“ nicht vorbei gekommen.

Es geht um den jungen Lian. Sein Vater war bis zu einer schweren Verletzung ein Drachenjäger, und Lian wünscht sich, auch hinaus in das Wolkenmeer zu reisen, die Weite zu entdecken und Drachen zu jagen. Doch schließlich muss er seine Heimat schneller verlassen, als ihm lieb ist, und heuert Hals über Kopf auf der Carryola an. Doch das Schiff ist kein einfach Drachenjäger, sondern das am schwersten gerüstete Schiff des Wolkenmeeres, das eine ganz besondere Beute jagt – den Urdrachen Garganthuan.

Die Charaktere des Buches waren divers und viele von ihnen waren mir sympathisch. Lian war ein guter Hauptprotagonist. Er ist clever, loyal und mutig, seine Entscheidungen konnte ich gut nachzuvollziehen und er hat sich im Laufe des Buches weiterentwickelt. Ich bin schon gespannt, wie er sich im nächsten Band entwickeln wird. Auch einige Charaktere der Mannschaft waren sehr interessant, vor allem der Schiffskoch Smett und der geheimnisvolle Sidhari Hanon’Ka waren mir sympathisch. Bei manchen hätte ich gerne noch mehr über sie erfahren, aber natürlich braucht jeder Charakter auch seine Geheimnisse.

Wer den Klappentext liest, dem fallen zunächst sicher Ähnlichkeiten zu einer bekannten Geschichte auf, nämlich Moby Dick. Obwohl die Grundidee die gleiche sein mag, bin ich mir ziemlich sicher, dass der Stoff hier wesentlich spannender, und auch auf weniger Seiten, umgesetz wurde. Bereits zu Beginn des Buches wird es schnell spannend und die Spannung wird gut aufrechterhalten. Die Welt, die Bernd Perplies dabei erschafft ist bildhaft beschrieben und entfaltete sich förmlich vor meinem inneren Auge – faszinierend Landschaften ebenso wie neuartige Völker.

Fazit

“Der Drachenjäger – Die erste Reise ins Wolkenmeer“ ist der Auftakt einer fantastischen Reise zu neuen Gefilden. Auf der Jagd nach Drachen erleben wir gemeinsam mit den sympathischen Charakteren eine spannende Reise durch das Wolkenmeer, die Lust auf mehr macht. Ich hoffe, die Carryola wird schon bald zu einem neuen Abenteuer im Wolkenmeer aufbrechen.

Eure




                Meine Bewertung

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen