Rezension - Game of Thrones - Haus Targaryen 3D-Maske





Titel: Game of Thrones - Haus Targaryen: Drache
3D MAske mit Wandhalterung
Preis: 19,99 €
Format: Hardcover Bastelbuch
Seitenanzahl: 44
GTIN: 40-14489-11645-5
Meine Wertung: 5/5 Herzchen
Verlag: ars Edition
Will ich kaufen!


Ich habe mich sehr gefreut, von ars-Edition die Drachenmaske aus dem Hause Targaryen zur Rezension zu bekommen. Als großer Fan von Game of Thrones freue ich mich natürlich auch über tolles Merchandise, und diese Masken sind wirklich sehr schön. Ich habe bei einer Freundin eine der Masken gesehen und war gleich Feuer und Flamme mich auch an einer zu versuchen.


Die Maske kommt in einer sehr schönen und hochwertigen Aufmachung daher, und das Buch, welches Anleitung und die Teile er Maske enthält, steckt in einem Schuber. 
Die ersten Seiten des Buches enthalten die Bastelanleitung, danach folgt dicker Karton, aus dem die Teile der Maske herausgetrennt werden können. Dabei sollte man vorsichtig vorgehen, damit sich keine Teile der Farbe ablösen. Bei mir hat es gut geklappt, man kann aber auch einen Cutter zur  Hilfe nehmen.


 Obwohl die Fülle an Teilen etwas überwältigend scheint, und ich mich nach dem Heraustrennen ernsthaft gefragt habe, ob ich es jemals schaffen würde, ging dann doch alles recht einfach. Die verschiedenen Teile sind durch eine farbliche Markierung gekennzeichnet und es gibt zwei Arten, zu falten. Und dann fängt man einfach bei A an, und arbeitet sich dem Alphabet folgend vor. Es dauert dann zwar ein bisschen, aber Teil für Teil wächst die Maske zusammen. Wichtig ist, die Falten schön klar zu falten, damit alle Teile der Masken optimal zusammen passen.
Ich habe die Zeit nicht ganz genau gemessen, aber ich habe über zwei Wochen hinweg jeden Abend ein wenig an der Maske gebastelt. Vor allem die Trockenzeiten meines Bastelklebers haben hier den Zeitaufwand sicher ein wenig in die Höhe getrieben. Sekundenkleber oder gar doppelseitiges Klebeband wären sicher die schnellere Variante gewesen. Aber auch so hat alles gut funktioniert, und die Laschen sind dank der Zweckentfremdung meiner Haarnadeln auch dort geblieben, wo sie hin sollten.

Am Ende der Bastelei ist die Maske ein echter Hingucker und sieht richtig gut an meiner Wand aus. Außerdem hatte ich einige Abende eine sehr angenehme Beschäftigung, und es hat viel Spaß gemacht, jeden Tag die geschafften Fortschritte zu sehen.
Alles in allem finde ich die Maske wirklich klasse , man bekommt Bastelspaß, und eine ungewöhnliche Wanddekoration zu einem fairen Preis. 

Wer keine Drachen mag, der könnte sich auch an dem Lannister-Löwen, dem Stark-Wolf, oder einem weißen Wanderer versuchen.
Habt ihr auch schon eine der Masken gebastelt? 



Kommentare:

  1. Huhu,

    oh sieht das geil aus *-* Echt super geworden. Das würde sich bestimmt an jeder Wand toll machen. Wie stabil ist das ganze denn?

    Tintengrüße von der Ruby

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Ruby,
      die einzelnen Teile wirken noch nicht ganz so stabil. Hat man aber erstmal alles zusammen gebaut, stabilisieren sich die Teile gegenseitig und ich finde sie insgesamt sehr stabil. Wahrscheinlich würde sie es sogar überleben, mal von der Wand zu fallen. Und theoretisch kann man den Maskenteil sogar auf den Kopf senken. Das funktioniert sicher ganz gut.
      Liebe Grüße
      Jana

      Löschen